Infos zum Katpokal (10.06.-11.06.) in Lindau

Auch dieses Jahr findet wieder der Katpokal in Lindau am Bodensee statt. Meldungen hier: http://www.raceoffice.org/event.php?eid=4277225464de0a39909156 // CJ
Infos von Johannes Kemler:
Bei genügend Booten gibt es natürlich auch wieder eine eigene Wertung. Da die Regatta direkt am Wochenende nach dem Rohrspitz um die Ecke stattfindet, könnten die Boote auch direkt bei uns am Club geparkt werden.

Auf die Plätze, fertig, melden für Ammercat, Buchholz Cup und Ammersee Cup

Liebe Freunde des gepflegten Zweirumpfsegelns,

meldet fleißig für die kommenden Regatten, die Veranstalter und eure Mitstreiter werden es euch danken. CJ

06.05.-07.05. Ammercat, bisher 14 Meldungen, Nachmeldung möglich // Mitsegler gesucht
20.05.-21.05. Buchholz Cup, bisher 9 Meldungen, Meldeschluss 18.05. // noch deutlich mehr Mitsegler gesucht
20.05.-21.05. Ammersee Cup, bisher 3 Meldungen, Meldeschluss 17.05. // dringend Mitsegler gesucht

Ergebnis Brombachsee

Regattabericht von Jens Krauß:
Wind am Brombachsee!
Die schlechten Wetterprognosen haben wohl viele Segler verschreckt, kalt, regnerisch und wenig Wind war da angesagt. Da hat wohl so mancher Segler das heimelige Sofa Pinne und Trampolin vorgezogen. Nur 21 Boote haben den Weg auf sich genommen darunter nur 5 A-Cat Segler (2 einheimische und 3 Gäste davon eine der seine erste A-Cat Regatta segeln wollte!!).
Es hat sich dann aber wieder einmal gezeigt das man den Prognosen doch nicht so recht glauben schenken sollte. Schon am Freitag lagen die Wetterfrösche falsch, der angesagte Dauerregen war ein kurzer Schauer zur Mittagspause. Dafür war der Nordwestwind gut zu segeln.
Am Samstag dann wechselnd bewölkt 10-14 Grad ohne Regen und vom Wind her: Leichtwind, böig, drehend aus Südwest. Einen Lauf haben wir geschafft, der zweite wurde bei einschlafendem Wind und steigenden Temperaturen abgebrochen. Alles wie gewohnt könnte man denken. Dann aber kam der Sonntag: Kaiserwetter, Blauer Himmel, 15-17° (im Windschatten) mit satten 16-21Knoten aus Ost!!! Der Brombachsee von der Schokoladenseite.
Drei Läufe wurden gesegelt, dann hatte die Wettfahrleitung (leider?) ein Einsehen, vor allem mit den Seglern die nach Kenterung und einem Vollbad im noch immer kalten See sich frierend auf das Ende herbei sehnten und schickte die Teilnehmer nach Hause.
Günter Simen konnte seine Erfahrungen ausspielen und Souverän auch die großen Boote der anderen Klassen hinter sich lassen. Gefolgt von Georg Merkel, und unserem Neuzugang Martin Koser, der sich mehr als wacker schlug. Lokalmatador Jürgen Minnameier kämpfte noch mit seinem neuen Material, und bei mir haben sich über Winter wohl die Motten durchs Laminat gefressen, zu viel Wasser im Schiff machten ein Weitersegeln zunichte.
Über die gelungene Organisation und die legendäre Gastlichkeit der WSGR muss man nicht mehr viel sagen: Ein rundum gelungenes und schönes Wochenende. Und die miesen Wetterberichte….??? Makulatur!
Bleibt nur noch die Frage, warum sich der Brombachsee ausgerechnet 2017 von seiner Schokoladenseite zeigte? Wo doch so viele gute Segler (vor allem auch A-Cat Segler) fehlten oder gerade darum?
Ergebnis Katamarangau 2017