Wies’n Regatta 2016

Der Herbst ist da und das große IDB-Saisonfinale steht an, aber bevor es nach Großenheidorn / Steinhuder Meer geht, trafen sich 12 Motivierte in Breitbrunn / Ammersee zur alljährlichen Wiesn-Regatta.

 

Manchmal ist es leider wie verhext, der Wind weht vier Tage in Folge und pünktlich zum Wettfahrtstart ließ uns der Südwind in Stich, so blieb es am Samstag bei einer dreiviertel Wettfahrtrunde bevor wir es wieder für den Rest des Tages zum gemütlichen Seglerhock an Land ging. Am Sonntagmorgen blies der Südwind trotz schlechtem Wetter mit  schönen 10 knt und ermöglichte uns eine gute Trainingseinheit. Michael Mödlhammer zeigte, wie es geht und foilte up- und down-Wind sehr überzeugend.

 

Bei der ersten Wettfahrt hielt der Wind fast durch und ging erst zum Ende der zweiten Runde auf etwa 5 knt. zurück. Auf der Startkreuz waren wir noch recht eng zusammen, jedoch konnte Michael bereits auf der ersten Vorwind einen Vorsprung von sicherlich 150 m rausfahren, den der Rest des Feldes auch auf der konventionellen Vorwindfahrt nicht mehr aufholen konnte. Günter wurde im ersten Lauf guter Zweiter. Die Startkreuz des zweiten Rennens ging wiederum an mich und Michael, jedoch wurden wir auf der Vorwind recht schnell von Georg und Norbert auf ihren Nikitas überlaufen. Die Wettfahrtleitung machte aufgrund des auf West drehenden Windes das einzig Richtige und verkürzte, sodass Georg sich mit einem vierten und einem ersten Platz den dritten Gesamtsieg auf dem Ammersee in diesem Jahr sichern konnte! Punktgleicher Zweiter wurde Norbert Bauer vor Mike! Gratulation! rb

Ergebnis Wies’n 2016

Gardasee Campione 2016

Die erste A-Cat Regatta in Campione, dem neuen angesagten Segelzentrum am Gardasee, war zugleich meine härteste je erlebte A-Cat Regatta. Zackige Ora (Thermik-Südwind) , ruppige Welle und ein ellenlanger Kurs verlangten das Letzte. Und ab der Querabtonne hieß es Arschbacken zusammenkneifen, etwas Auftrieb einstellen und raus ins Trapez. Die Flughöhe durfte nur mäßig sein, denn sonst war überm Wellental der Auftrieb weg und die harte Landung verlangte guten Halt in der Fußschlaufe.

Auf der Kreuz hatte ich nur wenig Konkurrenz. Nur Sergio Vela (99kg) war eindeutig schneller. Die Ergebnisliste zeigt aber, 4-5 Segler können Vorwind einfach noch viel besser fliegen.
Sandro Caviezel gewann absolut überlegen.

Sandro beherrscht auch das Am-Wind-fliegen perfekt.  Nicht in der Regatta bei der ruppigen Welle, sondern am Übungtag südlich der Halbinsel bei wenig Welle, demonstrierte er dies perfekt. Leichtes Abfallen zum Anlaufnehmen um darnach mit wirklich fast gleicher Höhe wie vorher davonzufliegen. Sagenhaft !
Eine kleine Überraschung ist Andi Grünwald. Am Übungstag ging er Vorwind fleißig und ausdauernd ins Trapez. Die Flugversuche waren zwar noch unruhig und er musste manchmal Wasser schlucken, aber er hat Mut und es geht immer besser. Bei der Regatta war er 2mal mit mir zusammen an der ersten Tonne.

Ergebnisse: http://admin.abc.sm/img/gallery/upload/4633/risultati%20acat.pdf
Bilder: https://www.facebook.com/Campione-Univela-108403092614031/photos/?tab=album&album_id=1134528710001459

M